Jeder ist der Wichtigste - in Uganda!

Derzeit trennen unsere Arbeitskollegin Lydia Eck und uns ca. 10.000 Km, 10 Länder und 20 Grad Temperaturunterschied. Unsere Lydia arbeitet derzeit für drei Monate ehrenamtlich in einem kleinen Waisendorf im Süden Ugandas. Hier leben Kleinkinder und Babys, deren Start ins Leben geprägt ist von wenig Liebe und dem Gefühl, nicht gewollt zu sein. Die Kinder, die hier leben, haben keine Eltern mehr und sind nun auf die Hilfe von Menschen wie Lydia angewiesen. Menschen, die sich ehrenamtlich einsetzen, um das Herz vieler Kinder ein Stück höher schlagen zu lassen. Lydia hat den Alltag im Büro getauscht gegen einen Alltag, der sich um das Verpflegen der Kinder dreht, um das Spielen und darum, einfach für die Kleinen da zu sein.

„Man lernt das eigene Leben so sehr zu schätzen. Die Menschen, die hier leben sind so gastfreundlich und offenherzig“ erzählt Lydia in einem unserer Facetime- Telefonate.

Getreu unserer Firmenleitsprüche ,,Jeder ist der Wichtigste“ und „wir machen besser möglich“ versucht Lydia auch das Leben vieler kleiner Kinder ein bisschen besser zu machen und wir finden, das ist eine wahnsinnig große Leistung! Derzeit hat unsere Lydia ein bisschen Freizeit und ist mit einigen neu gewonnen Freunden auf Safari.